Arne Gillert

Media

Nachhaltig produktive Räume schaffen

 Sinn

 

„Mich fasziniert der Transformationsprozess hin zu einer wissensbasierten Gesellschaft und Wirtschaft. Dieser Prozess passiert sowieso. Wir haben die Chance, ihn nachhaltig und menschenorientiert zu gestalten. Ich glaube, dass wir in Organisationen und Unternehmen, genauso wie in unserer Gesellschaft, radikale Veränderungen brauchen: Entscheidungen werden partizipativer, weil wir das Wissen von Vielen brauchen. Kontinuierliches Lernen wird immer wichtiger, und immer mehr integraler Teil des Arbeitsprozesses, weil wir die Talente von Vielen brauchen. Das Denken wird globaler. Wir dürfen und sollten alles grundlegend in Frage stellen – darin liegt die enorme Gestaltungschance und der Spaß.“

 

Rollen

Arne ist seit 2002 Teil von Kessels & Smit in den Niederlanden und baute ab 2010 Kessels & Smit in Deutschland auf, seit 2017 zusammen mit Tina Gadow und Marc Dechmann.
Er berät in unterschiedlichen Rollen. Als Designer von sozialen Prozessen, wenn es darum geht, neuen Raum dafür zu schaffen, dass Menschen ihr Wissen und ihre Interessen zusammenbringen können. Als Regisseur in Transformationen, wenn es darum geht, eine inhaltliche Richtung konsistent und kongruent in neue Formen der Zusammenarbeit zu übersetzen. Als Moderator von Großgruppenveranstaltungen, wenn ein ganzes System in einem Raum zu Verbindung und relevantem Diskurs kommen soll. Als Coach und Lernbegleiter, wenn es darum geht, die eigene, persönliche Wirksamkeit zu erhöhen.

 

 

Profil

Arne zeichnet sich nach Aussagen von Projektpartnern und Kollegen durch seine Kreativität, Präsenz, Intensität und Schnelligkeit aus. Er geht Spannungen nicht aus dem Weg, sondern macht sie produktiv. Er kombiniert Scharfsinn mit unendlicher Neugier und Wertschätzung für seinen Gegenüber. Er mobilisiert, gestaltet, greift ein. Und kann sich gleichzeitig, wenn erforderlich, zurücknehmen, beobachten, mitschwingen. Er arbeitet seit über 30 Jahren international und überbrückt selbstverständlich kulturelle Unterschiede.

 

 

Ausgewählte biographische Daten

  • 1998 MA Soziologie, Organisationspsychologie (Univ. zu Köln). 2002 MBA (Univ. of Michigan)
  • 1989-1999 Anne Frank Stiftung, Amsterdam – Entwurf und Ausführung von weltweiten Bildungsprojekten
  • 2000-2002 Arthur D. Little, Boston Consulting Group
  • 2001, im Rahmen des MBA: Aufbau einer Handelsbank in Accra, Ghana
  • seit 2002 Kessels & Smit, The Learning Company

 

 

Ausgewählte Beratungsprojekte

  • Heineken Italien, Griechenland: Transformation zu einem beratungsorientierten Verkaufsansatz bei der Einführung von CRM.
  • Internationaler Handelskonzern: Führungskräfteentwicklung als einjährige Reise, maximal integriert in den Arbeitsprozes
  • Internationale Strategieberatung: Weiterbildung der Senior Project Leaders in Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Oxfam International: Prozessbegleitung, -design und Moderation innerhalb der Transformation zu einer Organisation, die auch in den Zivilgesellschaften des globalen Südens verankert ist.
  • C20: Design und Moderation des Partizipationsprozesses der globalen Zivilgesellschaft im Rahmen des G20 Prozesses („Civil 20“), 2015.
  • Internationale Stiftung: Evaluation als partizipativer und handlungsorientierter Prozess
  • Internationaler Logistikkonzern: Neue Prozessorganisation des globalen IT-Bereiches.
  • Renommiertes Kunstmuseum: Restrukturierung bottom-up, als partizipativer Prozess.

 

 

Blogs

Inspiration

Media

Veröffentlichungen

Let's meet